EVAaBiol

EVAaBiol - Evolution: Verständnis und Akzeptanz
bei angehenden Biologielehrkräften


Wer die Akzeptanz der Evolutionstheorie bei angehenden Biologielehrkräften fördern möchte, muss wissen, durch welche Faktoren diese beeinflusst wird. Gleiches gilt für die Bereitschaft, diese zu unterrichten.

In einem Kooperationsprojekt mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Zentrum für Didaktik der Biologie) wird untersucht, inwieweit kognitive (z. B. Verständnis der Evolutionstheorie), affektive (z. B. Religiosität) und kontextuelle Faktoren (z. B. Bildungshintergrund der Eltern) die Akzeptanz der Evolutionstheorie und die Bereitschaft, diese zu unterrichten, beeinflussen. Dazu wurden im Rahmen des KiL-Projekts (Messung professioneller Kompetenzen in mathematischen und naturwissenschaftlichen Lehramtsstudiengängen) 180 angehende Biologielehrkräfte hinsichtlich relevanter Personenmerkmale im kognitiven, affektiven und kontextuellen Bereich befragt.