Harms, Ute

Ute Harms

Prof. Dr. rer. nat.

Kontakt

Abt. Didaktik der Biologie
Telefon +49-(0)431-880-3129
Anschrift Olshausenstraße 62, D-24118 Kiel
Raum 110

Ausbildung

1995 Zweites Staatsexamen in Biologie und Deutsch, Stade
1993 Promotion in Botanik/Zellbiologie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
1982 Erstes Staatsexamen in Biologie und Deutsch, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
1982 - 1989 Studium der Fächer Biologie, Deutsch, Philosophie und Pädagogik (Höheres Lehramt), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Berufstätigkeit

2011 - 2013 Gastprofessur, ISV-Department of Social and Wlfare Studies, Universität Linköping (Schweden)
seit 2007 Direktorin der Abteilung Didaktik der Biologie, IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik und Professorin für Didaktik der Biologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
2006 - 2007 Professorin (W3) für Didaktik der Biologie, Universität Bremen
2005 - 2006 Gründungsdirektorin des Lehrerbildungszentrums der Ludwig-Maximilians-Universität München
2004 - 2006 Dekanin der Fakultät für Biologie, Ludwig-Maximilians-Universität München
2000 - 2006 Professorin (C3) für Didaktik der Biologie, Ludwig-Maximilians-Universität München
2000 Ruf (C3) an die Georg-August-Universität Göttingen (abgelehnt)
1999 - 2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Biologiedidaktik, Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg
1995 - 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Didaktik der Biologie, IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Lehrerin im Fach Biologie, Max-Planck-Gymnasium Kiel
1993 Forschungsaufenthalt am Institut de la Recherche Argonomique, Clermont-Ferrand (Frankreich)
1993 - 1995 Referendariat, Studienseminar Stade (Niedersachsen)
1990 - 1993 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Botanischen Institut, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Forschungsinteressen

Energie Lehren und Lernen
Evolution Lehren und Lernen
Lehrerprofessionsforschung
Lernen an außerschulischen Lernorten
Wettbewerbsforschung

Aktuelle Projekte

BioTeC: Struktur, Entwicklung und Wirkung professioneller Kompetenz von Biologielehrkräften
EnergyBio: Energie im biologischen Kontext
EvoVis: Challenging Threshold Concepts in Life Science - enhancing understanding of evolution by visualization (Swedish Research Council)
IBOint: Forschung zur Internationalen Biologie Olympiade
KeiLa: Kompetenzentwicklung in mathematischen und naturwissenschaftlichen Lehramtsstudiengängen (WGL-SAW)
WinnerS: Wirkungen naturwissenschaftlicher Schülerwettbewerbe
KiSOC: Kiel Science Outreach Campus

Ausgewählte Publikationen

Paulick, I., Großschedl, J., Harms, U., & Möller, J. (2016). Preservice teachers‘ professional knowledge and its relation to academic self-concept. Journal of Teacher Education (JTE). doi:10.1177/0022487116639263
Gantner, S., Großschedl, J., Chakraverty, D., & Harms, U. (2016). Assessing what prospective laboratory assistants in biochemistry and cell biology know: Development and validation of the test instrument PROKLAS. Empirical Research in Vocational Education and Training (ERVET), 8(3). doi:10.1186/s40461-016-0029-9
Wollenschläger, M., Hattie, J., Machts, N., Möller, J., & Harms, U. (2016). What makes rubrics effective in teacher-feedback. Transparency of learning goals is not enough. Contemporary Educational Psychology, 44-45, 1-11. doi:10.1016/j.cedpsych.2015.11.003
Großschedl, J., Harms, U., Kleickmann, T., & Glowinski, I. (2015). Preservice biology teachers' professional knowledge: Structure and learning opportunities. Journal of Science Teacher Education (JSTE), 26(3), 291-318. doi: 10.1007/s10972-015-9423-6
Opitz, S., Harms, U., Neumann, K., Kowalzik, K., Frank, A. (2015). Students' Energy Concepts at the Transition between Primary and Secondary School. Research in Science Education (RISE), 45(5), 691-715. doi: 10.1007/s11165-014-9444-8

Publikationen im Forschungsinformationssystem

im Forschungsinformationssystem erfasste Publikationen

Publikationsliste zum Download

PDF document icon HARMS_Publist_28_09_2016.pdf — PDF document, 306 KB (313908 bytes)