Sie sind hier: Startseite / Das IPN / Abteilungen / Didaktik der Mathematik / Mitarbeiter/-innen / Ham, Ann-Katrin van den
Ham, Ann-Katrin van den

Ann-Katrin van den Ham

Dr. phil.
Seit September 2020 beschäftigt an der Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft
Didaktik der Mathematik

Kontakt

Anschrift Olshausenstraße 62, D-24118 Kiel

Ausbildung

2012 – 2015 Promotionsstudium an der Leuphana Universität Lüneburg
2007 – 2011 Masterstudium Educational Sciences an der Rijksuniversität Groningen

Berufstätigkeit

seit 09/2020 Junior-Professorin an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg
2015 – 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Kiel
2014 – 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Bildungswissenschaft an der Leuphana Universität Lüneburg

Forschungsinteressen

Schulleistungsstudien/Large Scale Assessments (u.a. Äquivalenz von Kompetenzmessungen, Validierung)
Kompetenzentwicklung

Aktuelle Projekte

Mathe macht stark - Grundschule
IPN-Schulbuchstudie

Ausgewählte Publikationen

Ehmke, T., van den Ham, A-K., Sälzer, C., Heine, J., & Prenzel, M. (2020). Measuring mathematics competence in international and national large scale assessments: Linking PISA and the national educational panel study in Germany. Studies in Educational Evaluation, 65. DOI: 10.1016/j.stueduc.2020.100847
Sievert, H., van den Ham, A-K., Niedermeyer, I., & Heinze, A. (2019). Effects of Mathematics Textbooks on the Development of Primary School Children's Adaptive Expertise in Arithmetic. Learning and Individual Differences, 74(C). DOI: 10.1016/j.lindif.2019.02.006
van den Ham, A.-K., & Heinze, A. (2018). Does the textbook matter? Longitudinal effects of textbook choice on primary school students’ achievement in mathematics. Studies in Educational Evaluation, 59, 133-140. DOI: 10.1016/j.stueduc.2018.07.005
van den Ham, A-K., Ehmke, T., Nissen, A., & Roppelt, A. (2017). Assessments verbinden, Interpretationen erweitern? Lassen sich die mathematischen Kompetenzskalen im Nationalen Bildungspanel und im IQB-Ländervergleich 2012 verbinden? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20(1), 89-111. DOI: 10.1007/s11618-016-0686-2
van den Ham, A-K. (2016). Ein Validitätsargument für den Mathematiktest der National Educational Panel Study für die neunte Klassenstufe. Dissertation. Leuphana Universität Lüneburg.
van den Ham, A-K., Ehmke, T., Hahn, I., Wagner, H., & Schöps, K. (2016). Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenz in PISA, im IQB-Ländervergleich und in der National Educational Panel Study (NEPS) – Vergleich der Rahmenkonzepte und der dimensionalen Struktur der Testinstrumente. In Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Hrsg.), Forschungsvorhaben in Ankopplung an Large-Scale-Assessments (S. 140-160). (Bildungsforschung; Band 44). Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.
Pietsch, M., van den Ham, A-K., & Köller, O. (2015). Wirkungen von Schulinspektion: Ein Rahmen zur theoriegeleiteten Analyse von Schulinspektionseffekten. in M. Pietsch, B. Scholand, & K. Schulte (Hrsg.), Schulinspektion in Hamburg: Der erste Zyklus 2007-2013: Grundlagen, Befunde, Perspektiven. (S. 117-136). (HANSE – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen; Band 15). Münster: Waxmann.
van den Ham, A-K. , Nissen, A. , Ehmke, T., Sälzer, C., & Roppelt, A. (2014). Mathematische Kompetenz in PISA, IQB- Ländervergleich und NEPS- Drei Studien, gleiches Konstrukt?. Unterrichtswissenschaft, 42(4), 321-341.
Ehmke, T., Köller, O., van den Ham, A-K. , & Nissen, A. (2014). Äquivalenz von Kompetenzmessungen in Schulleistungsstudien. Unterrichtswissenschaft, 42(4), 290-300.

Publikationen im Forschungsinformationssystem

im Forschungsinformationssystem erfasste Publikationen