Sie sind hier: Startseite / Das IPN / Abteilungen / Didaktik der Physik / GDCP Schwerpunkttagung Energie 2018 / Informationen zum Programm

Informationen zum Programm

Die Tagung beginnt mit zwei kurzen Einführungsvorträgen zur:

  • Rolle des Energiekonzepts als zentralem Konzept der Naturwissenschaften und
  • zur Entwicklung der Forschung zum Lehren und Lernen von Energie

Darauf aufbauend werden in vier Sessions Aspekte des Lehrens und Lernens von Energie als zentralem Konzept der Naturwissenschaft bearbeitet:

1. Modelle des Energieverständnisses und seiner Entwicklung

Diese Session zielt auf die Vorstellung und Diskussion von Arbeiten zur Modellierung des Verständnisses von Energie und seiner Entwicklung.

Leitfragen: Wodurch ist ein fundiertes Energieverständnis gekennzeichnet? In welchen Stadien entwickelt sich ein solches Verständnis (idealerweise) im Verlauf der Schulzeit?

2. Förderung des Energieverständnisses im naturwiss. Unterricht

Ziel dieser Session ist es bestehende Unterrichtskonzepte, -einheiten und -materialien (u.a. verschiedene Repräsentationen wie z.B. Energieflussdiagramme) mit Blick auf ihr Potential für die systematische Entwicklung des Energieverständnisses zu analysieren.

Leitfragen: Welche Aspekte des Energieverständnisses lassen sich durch diese Konzepte, Einheiten und Materialien fördern? Inwieweit sind die Ansätze geeignet die systematische Entwicklung des Energieverständnisses zu unterstützen.

3. Erfassung des Verständnisses von Energie u. seiner Entwicklung

In dieser Session sollen verschiedene Ansätze zur Erfassung des Energieverständnisses diskutiert werden. Ein Fokus liegt darauf wie sich die Entwicklung des Energieverständnisses im Verlauf des Unterrichts erfassen und beurteilen lässt.

Leitfragen: Wie kann ein fundiertes Verständnis gemessen werden? Wie lässt sich die Entwicklung des Energieverständnisses im Verlauf von Unterricht erfassen?

4. Energieverständnis als zentrales Element naturw. Grundbildung

Diese Session widmet sich der übergeordneten Zielsetzung der Tagung – namentlich der Frage, inwieweit ein fundiertes Verständnis von Energie tatsächlich auf gesellschaftliche und berufliche Teilhabe vorbereitet.

Leitfragen: Inwieweit bereitet ein fundiertes Energieverständnis auf zukünftiges Lernen über Physik vor? Inwieweit hilft ein fundiertes Energieverständnis beim Verständnis und der Bewertung relevanter gesellschaftspolitischer Fragestellungen?

Tagungsdaten

Termin:
19. - 20. Februar 2018

Anmeldeschluss:
15. Januar 2018

Kontakt:
physik@ipn.uni-kiel.de

Tagungsgebühr:
50,- €