Sie sind hier: Startseite / Das IPN / Abteilungen / Verwaltung / Stellenanzeigen / Projektsachbearbeiter/in IJSO 2020

Projektsachbearbeiter/in IJSO 2020

Bewerbungsfrist: 27. August 2017

Am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel ist im Projekt „Ausrichtung der IJSO 2020 in Deutschland“ in der Abteilung Didaktik der Chemie zum 01.10.2017 oder früher die Stelle

einer Projektsachbearbeiterin bzw. eines Projektsachbearbeiters (Teilzeit 50 %)

Kennziffer IJSO2020/2

zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 30.06.2021 befristet. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,35 Stunden. Die Eingruppierung ist bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9 (TV-L) möglich.

Das IPN ist vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Ausrichtung der International Junior Science Olympiad (IJSO) 2020 in Deutschland beauftragt. Zu diesem Olympischen Wettbewerb in Biologie, Chemie und Physik treffen sich im Dezember 2020 in Begleitung ihrer Mentorinnen und Mentoren die weltweit besten 300 Jugendlichen aus 50 Nationen in Frankfurt am Main zu einer elftägigen Veranstaltung.

Sie unterstützen das Leitungsteam bei Organisation und der verwaltungstechnischen bzw. administrativen Abwicklung des Projekts mit Schwerpunkt im Bereich Büroorganisation, Projektmittelverwaltung und Öffentlichkeitsarbeit/Textgestaltung  Ihre Aufgaben umfassen die selbstständige Organisation des Büros der Geschäftsstelle, die Verwaltung der Projektmittel einschließlich Budgetierung, Kostenkontrolle und dem Erstellen von Verwendungsnachweisen. Sie bereiten umfangreiche, öffentliche Ausschreibungen sowie Vertragsabschlüsse vor und erstellen Rechnungsabschlüsse und Geschäftsberichte.

Daneben fällt in Ihren Verantwortungsbereich in Zusammenarbeit mit der Mediengestaltung, das Verfassen und Redigieren sowie das Lektorat von Texten für Printprodukte und die Webpräsenz in deutscher und englischer Sprache. Im Austragungsjahr 2020 sind Sie verantwortlich für die Betreuung der Registrierung und Akkreditierung der internationalen Delegationsmitglieder und unterstützen bei der Umsetzung der Veranstaltung vor Ort.

Die Tätigkeit erfolgt in enger Abstimmung mit der Projektleitung und dem Finanzcontrolling am IPN. Projektsachbearbeitung und Projektassistenz in der Geschäftsstelle arbeiten als Team und vertreten sich bei Abwesenheiten. Mit der Tätigkeit sind Dienstreisen, vorzugsweise im Inland, in Einzelfällen auch im Ausland verbunden. Die Präsenz während des elftägigen Olympischen Wettbewerbs im Dezember 2020 vor Ort in Frankfurt am Main ist für alle Mitglieder der Geschäftsstelle verpflichtend.

Einstellungsvoraussetzungen sind

  • ein gut bis sehr gut abgeschlossenes Bachelor/FH-Studium im Bereich Wirtschaft/Finanzen oder eine der Aufgabenstellung entsprechende kaufmännische Ausbildung mit sehr gutem Abschluss
  • erste erfolgreiche Berufserfahrung in der Projektadministration (insbesondere BMBF-Projekte) in einschlägigen Positionen
  • sehr gute Kenntnisse in Buchführung und im Vergaberecht
  • sehr gute EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit Tabellenkalkulation (Excel) und weiteren MS Office-Anwendungen (z. B. Outlook, Word, Powerpoint) und Datenbanksystemen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift mit ausgezeichnetem Ausdrucksvermögen, Text- und Stilsicherheit in beiden Sprachen

 

Weiter erwarten wir

  • Erfahrung in der redaktionellen Arbeit mit Texten
  • einen sensiblen Umgang mit personenbezogenen Daten
  • genaues und terminsicheres Arbeiten
  • Zuverlässigkeit und Diskretion
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Selbstständigkeit

 

Von Vorteil sind

  • Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen (z. B. Spanisch, Französisch, Russisch)
  • ein allgemeines Interesse an Naturwissenschaften

 

Wir bieten einen interessanten, gut ausgestatteten Arbeitsplatz an einem renommierten bildungswissenschaftlichen Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft. Es erwarten Sie ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld in einem Team motivierter und qualifizierter Arbeitskolleginnen und -kollegen. Wir bieten Möglichkeiten zur Fortbildung und beruflichen Weiterentwicklung sowie flexible Arbeitszeitmodelle und familiengerechte Arbeitsbedingungen zertifiziert im audit berufundfamilie.

Frauen werden bei entsprechender Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten mit Vorrang berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Das IPN setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden diese bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen in elektronischer Form als ein PDF-Dokument mit den üblichen Unterlagen, Sprachzertifikaten und Referenzen - auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen - sind mit Kennziffer IJSO2020/2 bis zum 27.08.2017 zu richten an .

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau PD Dr. Heide Peters ().