Sie sind hier: Startseite / Das IPN / Archiv / Großer Erfolg für Kiel: Der neue Sitz der Internationalen BiologieOlympiade geht nach Deutschland

Großer Erfolg für Kiel: Der neue Sitz der Internationalen BiologieOlympiade geht nach Deutschland

9. September 2015

Bei der 26. Internationalen BiologieOlympiade (IBO) in Aarhus, Dänemark, stand in diesem Jahr eine weitreichende Entscheidung an: Zum ersten Mal in der 27-jährigen Geschichte der IBO soll ein Vereinssitz in einem Land gegründet werden, um von dort aus die internationalen Aktivitäten und die wissenschaftliche Begleitforschung zu koordinieren.

Hintergrund dieser Entscheidung ist die Erfolgsgeschichte der IBO, die sich – 1989 von acht Nationen gegründet – in den vergangenen Jahren auf mehr als 64 Teilnehmerländer erweitert hat. Entsprechend aufwändig ist inzwischen die Organisation der jährlichen Internationalen BiologieOlympiade geworden.

Die Wettbewerbsleitung der deutschen Auswahlrunde zur Internationalen BiologieOlympiade, an der jedes Jahr bundesweit mehr als 1400 Schülerinnen und Schüler teilnehmen, ist im Auftrag des BMBF am IPN in Kiel angesiedelt. Das IPN hat auch die deutsche Bewerbung für den Sitz des zu gründenden Internationalen IBO-Vereins koordiniert. Im Vorfeld hatten sich drei Länder mit umfangreichen Bewerbungen präsentiert: Tschechien, das bisher in Prag den Sitz eines "Coordination Center" innehatte, sowie die Schweiz und Deutschland. Beim "General Assembly" wurden dann in Aarhus im Rahmen der Internationalen BiologieOlympiade die Bewerbungen der drei Länder von den Landeskoordinatorinnen und Landeskoordinatoren präsentiert und in einer großen Fragerunde mit den Vertreterinnen und Vertretern von insgesamt 64 Ländern zur Diskussion gestellt. Nachdem Deutschland im ersten Wahlgang noch knapp die absolute Mehrheit verfehlt hatte, gelang im zweiten Wahlgang ein überzeugender Wahlsieg mit 58 % der Länderstimmen gegenüber Tschechien, so dass nun in naher Zukunft der Internationale Sitz der IBO nach Kiel kommen wird. Ein großer Erfolg und eine Verpflichtung zugleich.

Weitere Informationen zur Internationalen BiologieOlympiade Deutschland unter www.biologieolympiade.de und von der Geschäftsführung der IBO Deutschland ([Email protection active, please enable JavaScript.]).

Kontakt am IPN:
PD Dr. Burkhard Schroeter
Wettbewerbsleitung des Auswahlverfahrens
zur Internationalen BiologieOlympiade (IBO)
IPN an der Universität Kiel
Olshausenstrasse 62
24118 Kiel
Telefon    +49 (0)431 880-3135
Fax     +49 (0)431 880-2717
email    [Email protection active, please enable JavaScript.]