Sie sind hier: Startseite / Das IPN / Archiv / Nach elftägiger Summerschool auf See läuft der Dreimaster Thor Heyerdahl in Kiel ein, mit an Bord: Experimente aus der Kieler Forschungswerkstatt

Nach elftägiger Summerschool auf See läuft der Dreimaster Thor Heyerdahl in Kiel ein, mit an Bord: Experimente aus der Kieler Forschungswerkstatt

31. August 2016
Nach elftägiger Summerschool auf See läuft der Dreimaster Thor Heyerdahl in Kiel ein, mit an Bord: Experimente aus der Kieler Forschungswerkstatt

Lernen auf einem Traditionssegler. Schülerinnen und Schüler erhalten Chemieunterricht auf der Thor Heyerdahl. Foto/Copyright: KUS-Projekt

Ferien auf einem Traditionssegler – im Rahmen der Summerschool Science verbringen Schülerinnen und Schüler der 7., 8. und 9. Jahrgangsstufe aller Schularten zurzeit 11 Tage ihrer Ferien auf dem Dreimasttoppsegelschoner Thor Heyerdahl. Der Törn in die Dänische Südsee startete am 21. August in Kiel und endet am 1. September mit dem Einlaufen in die Kieler Förde. Mit an Bord sind die Expeditionskisten zum Thema Lebensraum Ostsee des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ und der Kieler Forschungswerkstatt, einer gemeinsamen Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und des IPN. Die Kieler Forschungswerkstatt kooperiert mit der Summerschool Science, Klassenzimmer unter Segeln (KUS), einem Bildungsprojekt der Universität Erlangen.

Im Rahmen der Summerschool Science auf der Segelschoner Thor Heyerdahl werden Schülerinnen und Schüler in den Schiffsalltag integriert und erhalten täglich Unterricht in einem ausgewählten MINT-Fach, Mathematik, Physik oder Chemie. Durch forschendes und entdeckendes Lernen erhalten die Jugendlichen Einblicke in naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge.

In sechs Projektgruppen mit den Schwerpunkten Schiffsbau und Segelphysik, Biologie der Ostsee, Lebenselement Wasser, Navigation in der Schifffahrt, (Schiffs-)Motoren sowie Wind- und Wetterbestimmung gehen die Jugendlichen auf Entdeckungsreise.

Johanna Krüger, wissenschaftliche Mitarbeiterin im ozean:labor der Kieler Forschungswerkstatt, ist als Leiterin der Projektgruppe "Biologie der Ostsee - was lebt denn da?" mit an Bord. Die angehende Lehrerin führt auf der Reise unterschiedliche Experimente zum Meer durch. Sie informiert die Jugendlichen über die Lebensgemeinschaften in der Ostsee, über die Veränderungen durch den Klimawandel und macht auf Verschmutzungen durch Plastik oder auch Lärm beispielsweise durch Windparks aufmerksam.

Die Summerschool Science wird von Dr. Ruth Merk von der Universität Erlangen-Nürnberg betreut. „Klassenzimmer unter Segeln“ ist ein Projekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Institut für Erziehungswissenschaft und dem Institut für Lern-Innovation. Veranstalter der KUS-Summerschool Science ist die Segelschiff Thor Heyerdahl gGmbH.

Einlaufen der Thor Heyerdahl in Kiel: Donnerstag, 1. September 2016, voraussichtlich gegen 10.00 Uhr:  (Seefischmarkt Kiel-Wellingdorf, Schwentine, Wischhofstraße 1-3, 24148 Kiel)

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zum Einlaufen der Thor Heyerdahl eingeladen.

www.forschungs-werkstatt.de
www.futureocean.org/de/schulprogramme
http://kus-projekt.de/

        

 
Kontakt
Dr. Katrin Knickmeier, Kieler Forschungswerkstatt, Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ / Schulprogramme, [Email protection active, please enable JavaScript.], Tel. +49 (0) 431-880-5914/-5916

Dr. Ruth Merk, Pädagogische Leitung Klassenzimmer unter Segeln, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, [Email protection active, please enable JavaScript.], Telefon: (0911)-53029116