Sie sind hier: Startseite / Das IPN / Nachrichten / Berlin, 14. und 15. Juni 2018: Konferenz des Leibniz-Forschungsverbunds Energiewende

Berlin, 14. und 15. Juni 2018: Konferenz des Leibniz-Forschungsverbunds Energiewende

14. Juni 2018

Der Klimawandel ist eine der derzeit drängendsten gesellschaftliche Herausforderungen. Um sich dieser zu stellen, braucht es moderne Technik, aber auch soziale Innovationen. Die Umsetzung der Energiewende ist ein gesellschaftliches Großprojekt und kann nur erfolgreich sein, wenn es gelingt alle Menschen zu beteiligen und hinter diesem gemeinsamen Ziel zu versammeln.

Mit dem aktuellen Stand der Forschung zur Entwicklung und Implementation sozialer Innovationen veranstaltet der Leibniz-Forschungsverbund Energiewende (LVE) mit Beteiligung des IPN am 14. und 15. Juni 2018 die internationale Konferenz „"Breaking the Rules! Energy Transitions as Social Innovations" am Wissenschaftszentrum in Berlin. Das IPN beteiligt sich durch die Leitung dreier Vortragssessions zur Rolle von Bildung, Partizipation und Ownership für die Energiewende an der Konferenz.

Weitere Informationen zur Konferenz und das vollständige Vortragsprogramm finden sich unter
http://www.leibniz-energiewende.de/veranstaltungen/2018-breaking-the-rules-energy-transitions-as-social-innovations.

Das IPN ist Mitglied im Lenkungskreis des LVE und im Rahmen des Projekts „ReNEW“ verantwortlich für das Spannungsfeld „lokale vs. globale Wirkungen der Energiewende“
(nähere Projektinformationen unter https://www.ipn.uni-kiel.de/de/forschung/projekte/renew).

Kontakt am IPN

Prof. Dr. Ute Harms
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Hanno Michel
[Email protection active, please enable JavaScript.]