Juni 2016

Expertentagung „Medien im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht“

Datum:
02. und 03.06.2016

Ort:
IPN,
Olshausenstraße 62,
24118 Kiel

Beginn:
14:00 Uhr

125x10.jpg

Veranstalter:
Leitungsteam der Projektgruppe MiU (Medien im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht)

Inhalt:
Die Tagung dient dem interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch zum Thema Medieneinsatz im mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachunterricht. Ziel ist es, theoretische Begründungslinien unter Berücksichtigung praktischer Ansätze zu synthetisieren, um den Stand des wissenschaftlichen Diskurses aufzuzeigen. Es sollen Gemeinsamkeiten, aber auch fachlicher Spezifika des Einsatzes von Medien diskutiert werden.

Zielpublikum:
Expertinnen und Experten aus den Didaktikbereichen Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik und Medien sowie aus den Bereichen Lehr- und Lernforschung und außerschulische Lernorte

Die Teilnahme ist kostenfrei und erfolgt auf Einladung.275x10.jpg

Ansprechpartner/-in:
Prof. Dr. Mathias Ropohl
Prof. Dr. Julia Schwanewedel

Telefon:
+49 (0)431-880-4407

E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]
[Email protection active, please enable JavaScript.]

weitere Informationen:
www.ipn.uni-kiel.de/de/forschung/projekte/miu

215x10.jpg

Veranstaltungsreihe: "CAU-Europawoche"

 

Dem Milchzucker auf der Spur – eine europäische Detektivgeschichte

Nachweis von Lactose im Chemieunterricht (Experimentalvortrag)

Datum:
02.06.2016

Ort:
IPN-Hörsaal (R.10)
Olshausenstr. 62, 24118 Kiel

Uhrzeit:
12 bis 14 Uhr

IQSH

ZFL Logo

125x10.jpg

Veranstalter:
Verein „Europa macht Schule“ in Kooperation mit IQSH und ZFL

Inhalt:
Mit Hilfe eines Experimentalvortrags wird erläutert, wie vor über 100 Jahren Forscher in Kopenhagen, Dublin, St.Petersburg und Innsbruck Milchzucker nachgewiesen haben und wie man dies im Chemieunterricht nutzen kann.

Zielpublikum:
Interessierte Öffentlichkeit, Schüler, Lehrer

Veranstaltungssprache:
Deutsch

Die Teilnahme ist kostenfrei275x10.jpg

Ansprechpartnerin:
Klaus Ruppersberg

Telefon:
+49 (0)431-880-1875

E-Mail:

weitere Informationen:

https://www.facebook.com/
events/1025914490828848

215x10.jpg