Sie sind hier: Startseite / Forschung / Information zum wissenschaftlichen Untersuchungsvorhaben

Information zum wissenschaftlichen Untersuchungsvorhaben

Liebe*r Studienteilnehmer*in,

unser Projekt befasst sich mit der Erprobung eines neuen Fragebogens zur Erfassung beruflicher Interessen. Im Rahmen der geplanten Untersuchung, die als Online-Studie angelegt ist, werden Sie gebeten typische Arbeitstätigkeiten danach zu bewerten, wie gerne Sie diese ausführen würden. Die Bearbeitung des Fragebogens nimmt ca. 20 Minuten in Anspruch. Im Rahmen der Studie werden auch einige personenbezogene Daten erhoben (Alter, Geschlecht und einige Angaben zu Ihrer momentanen Beschäftigung). Des Weiteren haben Sie am Ende der Befragung die Möglichkeit Ihre E-Mail-Adresse anzugeben, um an der Verlosung von Amazon-Gutscheinen teilzunehmen. Wenn Sie keine E-Mail-Adresse angeben möchten, entstehen Ihnen keinerlei Nachteile daraus. Ihre Daten liegen dann vollständig anonymisiert vor und sind nicht mit Ihnen als Person in Verbindung zu bringen.

Für den Fall, dass Sie eine E-Mail-Adresse angeben, sind die Daten, die im Verlauf der Bearbeitung des Fragebogens anfallen mit dieser Adresse in Verbindung zu bringen. Um das höchstmögliche Maß an Sicherheit zu gewährleisten, verwenden wir ein Pseudonymisierungsverfahren, sodass Ihre personenbezogenen Daten nur vom Studienleiter zu den E-Mail-Adressen zugeordnet werden können. Alle weiteren Forschenden, die mit dem Datensatz arbeiten, haben keine Möglichkeit diese Zuordnung zu vollziehen. Sollten Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben, haben Sie selbstverständlich immer die Möglichkeit die Teilnahme nachträglich zu Widerrufen und die Löschung aller personenbezogener Daten einzufordern.

Die längerfristige Aufbewahrung der E-Mail-Adressen ist nur dann notwendig und wird nur dann vollzogen, wenn Sie eine der beiden Fragen „Dürfen wir Sie noch einmal bezüglich einer Nachbefragung zu dieser Studie“ oder „…bezüglich weiterer von uns durchgeführter Studien“ kontaktieren mit „Ja“ beantwortet haben. In diesem Fall werden die E-Mail-Adressen für einen Zeitraum von 10 Jahren in einer gesonderten, passwortgeschützten Datei aufbewahrt. Die Aufbewahrung der E-Mail-Adressen ist in diesem Falle erforderlich, um die Daten von Folgeerhebungen (z.B. zur Untersuchung der Stabilität der Interessen) mit den Daten der ersten Erhebung in Verbindung zu bringen.

Für den Fall, dass Sie beide Fragen mit „Nein“ beantwortet haben, werden die E-Mail Adressen separat von den Daten gespeichert und unmittelbar nach der Verlosung gelöscht. Ein Widerruf Ihrer Daten ist dann nicht möglich, da diese in diesem Fall anonymisiert vorliegen und nicht mehr mit Ihnen als Person in Verbindung gebracht werden können.

Die Teilnahme an der wissenschaftlichen Untersuchung ist freiwillig. Sie können aus eigener Entscheidung die Teilnahme verweigern und die Befragung jederzeit abbrechen. Aus einer Nichtteilnahme erwachsen Ihnen keine Nachteile. Alle erhobenen Daten werden streng vertraulich behandelt und nur zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Für die Unterstützung bei dem wissenschaftlichen Untersuchungsvorhaben möchte ich mich schon einmal im Voraus bei Ihnen bedanken und stehe bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Julian M. Etzel

Informationspflichten gemäß Artikel 13 DSGVO

Studienleitung:

Dr. Julian M. Etzel,
IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik
Olshausenstraße 62
24118 Kiel
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Datenschutzbeauftragter:

Dr. Tim Höffler
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Zweck für die Verarbeitung personenbezogener Daten und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die erhobenen Daten werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken verarbeitet. Die Teilnahme an der wissenschaftlichen Untersuchung ist grundsätzlich für alle Beteiligten freiwillig, aus einer Nichtteilnahme erwachsen keine Nachteile. Die betroffenen Studienteilnehmer*innen geben durch Beginn des Fragebogens ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für den o.a. Zweck, wodurch die Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO rechtmäßig wird.

Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten werden gemäß den Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für mindestens zehn Jahre in gesicherten Systemen in Deutschland gespeichert. Dazu gehören (für den Fall, dass die Teilnahme an weiteren Studien durch explizite und aktive Beantwortung einer der letzten beiden Fragen im Fragebogen mit „Ja“ erwünscht ist) auch die E-Mail-Adressen, anhand derer die Personen mit den personenbezogenen Daten in Verbindung gebracht werden können. Die Möglichkeit zur weiteren Kontaktaufnahme durch die Studienleitung über die E-Mail-Adresse wird von den Befragten aktiv bestätigt und ist freiwillig. Die Daten werden gegen jeden unzulässigen Zugriff technisch geschützt. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf institutsinternen und gegen jeden unzulässigen Zugriff technisch geschützten Geräten. Es findet kein Transfer der Daten an Dritte, in ein Nicht-EU/EEC Land oder internationale Organisationen statt. Eine Nachnutzung der Daten im Rahmen der wissenschaftlichen Forschung kann jedoch unter Umständen gestattet werden, sofern die hier bekannten Grundsätze der Datennutzung, Speicherung und Verarbeitung nicht verletzt werden.

Recht auf Auskunft über personenbezogene Daten (Artikel 15 DSGVO) sowie Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 16-19, 21 DSGVO)

Für die betroffenen Studienteilnehmer*innen besteht ein Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten. Dabei ist zu beachten, dass eine Auskunft oder ein Widerruf der Daten nur dann erfolgen kann, wenn die E-Mail-Adresse gespeichert wurde. Wie oben beschrieben geschieht dies nur, wenn eine E-Mail-Adresse angegeben wurde und der Kontaktaufnahme durch die Studienleitung zu einem späteren Zeitpunkt aktiv zugestimmt wurde. Wird am Ende der Untersuchung keine E-Mail-Adresse angegeben, oder ist diese nur zum Zwecke der Teilnahme an der Verlosung hinterlegt, ist eine Zuordnung ihrer Person zu den Einträgen im Datensatz und somit auch eine Löschung der Selbigen nicht möglich. Die Daten sind dann vollständig anonymisiert und nicht mit Ihrer Person in Verbindung zu bringen. Falls Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben und Ihre Daten widderrufen wollen, wenden Sie sich bitte unter Angabe ihrer E-Mail-Adresse an die Studienleitung.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)

Die betroffenen Studienteilnehmer*innen haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten und an Dritte zu übermitteln. Zudem haben sie das Recht zu erwirken, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden. Hierzu wenden sich betroffene Studienteilnehmer*innen unter Angabe ihrer E-Mail-Adresse an die Studienleitung. Auch hierbei gilt, wie im vorherigen Punkt beschrieben, dass dies selbstverständlich nur dann möglich ist, wenn die E-Mail-Adresse überhaupt gespeichert wurden.

Recht auf Widerruf der Einwilligung

Die betroffenen Studienteilnehmer*innen können ihre Einwilligung zur Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten sowie generell zur Teilnahme an der wissenschaftlichen Untersuchung bis zur Vernichtung sämtlicher erhobener Daten widerrufen. Auch hierbei gilt, wie in den vorherigen Punkten beschrieben, dass dies selbstverständlich nur dann möglich ist, wenn die E-Mail-Adresse überhaupt gespeichert wurden.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Die betroffenen Studienteilnehmer*innen haben ein Recht auf Beschwerde beim

Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein,
Holstenstraße 98
24103 Kiel
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]