Sie sind hier: Startseite / Forschung / Forschungslinien / Wissenschaftskommunikation und extracurriculare Förderung

Wissenschaftskommunikation und extracurriculare Förderung

Forschungslinie 4

Verantwortlich: Ilka Parchmann (Sprecherin), Kerstin Kremer & Knut Neumann

Wissenschaftskommunikation (Outreach, Public Understanding of Science, Responsible Research and Innovation) dient einer ergänzenden Förderung der schulisch erworbenen mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundbildung und einer kritisch-reflektierten Aufgeschlossenheit für Forschung und Technologieentwicklung. Extracurriculare Förderung (Enrichment, Talentförderung) soll gezielt Talente und den Nachwuchs fördern. Die Notwendigkeit solcher Fördermaßnahmen außerhalb des Regelunterrichts ist gut begründet, da dieser in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern zunehmend den Aufbau einer mathematischen bzw. naturwissenschaftlichen Grundbildung in den Mittelpunkt gestellt und Curricula auf die Nutzung von Wissen und Kompetenzen in vielfach alltagsnahen Problemkontexten fokussiert hat.

Die empirische Forschung zu Wirkmodellen für Ansätze der Wissenschaftskommunikation und extracurricularen Förderung ist bislang überwiegend auf einzelne Maßnahmen bezogen und kaum übergreifend vergleichbar. Das Erreichen der verschiedenen Ziele, die mit der Etablierung entsprechender Maßnahmen verfolgt werden, konnte bisher empirisch nicht ausreichend nachgewiesen werden. Nicht zuletzt auf Grund der hohen Investitionen für diese Bereiche ergibt sich daraus ein deutlicher, gesellschaftlich hoch relevanter Forschungsbedarf. In dieser Forschungslinie werden sowohl Motivation und Interesse als auch inhalts- und prozessbezogene Kompetenzen untersucht. Die Ergebnisse der Forschungslinie tragen zu einem besseren Verständnis der Wirkungen extracurricularer Förderangebote bei und schaffen eine empirisch begründete Grundlage für die Weiterentwicklung entsprechender Maßnahmen.

Folgende Schwerpunkte werden derzeit in der Forschungslinie Wissenschaftskommunikation und extracurriculare Förderung bearbeitet:

  1. Wissenschaftskommunikation als Grundlage eines verbesserten Wissenschaftsverständnisses

  2. Extracurriculare Talentförderung mit dem Schwerpunkt Schülerwettbewerbe

Zum vollständigen Kapitel der Forschungslinie 4
im Forschungsplan für die Jahre 2016 - 2020.

 

Die Forschungslinien:
1 2 3 4 5