Sie sind hier: Startseite / Forschung / Projekte / TIMSS

TIMSS Grundschule

Trends in International Mathematics and Science Study

 

Seit dem Jahr 1995 führt die International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA) die international vergleichende Schulleistungsuntersuchung Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS) durch. Deutschland beteiligte sich auf Beschluss der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Jahr 2011 nach 2007 zum zweiten Mal mit Erhebungen in der vierten Jahrgangsstufe (TIMSS Grundschule) an der Studie. Auch 2015 wird Deutschland wieder an TIMSS Grundschule teilnehmen.

Im Zentrum von TIMSS Grundschule steht der internationale Vergleich der Leistungsstände von Grundschulkindern in den Kompetenzbereichen Mathematik und Naturwissenschaften. Die Leistungsstände können vor dem Hintergrund von Kontextinformationen, die über die Befragung der Schülerinnen und Schüler, ihrer Eltern, ihrer Lehrkräfte sowie Schulleitungen gewonnen werden, bezogen auf das deutsche Bildungssystem und im internationalen Vergleich analysiert werden.

Die nationale Studienleitung in Deutschland hat das Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) inne. Am IPN ist eine Arbeitsgruppe mit dem Kompetenzbereich Naturwissenschaften betraut.

Weitere Informationen zu TIMSS Grundschule finden Sie auf den Seiten des IFS.

Mitglieder der Arbeitsgruppe am IPN:
Prof. Olaf Köller, Dr. Thilo Kleickmann und Dr. Steffani Saß