Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Bücher / PISA 2003
PISA 2003

PISA 2003

Untersuchungen zur Kompetenzentwicklung im Verlauf eines Schuljahres

Dieser dritte Bericht des PISA-Konsortiums Deutschland stellt die Ergebnisse der an PISA 2003 angekoppelten Messwiederholung vor. Er legt offen, was Jugendliche an deutschen Schulen in einem Schuljahr lernen und wie ihre Kompetenzentwicklung durch das häusliche und schulische Umfeld beeinflusst wird.

PISA, das "Programme for International Student Assessment", untersucht alle drei Jahre, wie gut fünfzehnjährige Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der Wissensgesellschaft vorbereitet sind. Der internationale Vergleich in den Schlüsselbereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften beschreibt Stärken und Schwächen in den Kompetenzen der Jugendlichen. Die Berichte haben in Deutschland große Aufmerksamkeit gefunden, aber auch Fragen nach den Gründen für die Ergebnisse aufgeworfen.

Da das Design der internationalen Studie keine gesicherten Antworten auf diese Fragen zulässt, wurde die Untersuchung in Deutschland erweitert: Schülerinnen und Schüler der internationalen Stichprobe wurden in einer Längsschnittstudie sowohl in der neunten als auch in der zehnten Klassenstufe getestet. Diese Konzeption erfasst die Veränderung der mathematischen und naturwissenschaftlichen Kompetenz im Verlauf eines Schuljahres und ermöglicht aussagekräftige Bedingungsanalysen.