Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Zeitschriftenartikel / Assessments verbinden, Interpretationen erweitern?: Lassen sich die mathematischen Kompetenzskalen im Nationalen Bildungspanel und im IQB-Ländervergleich 2012 verbinden?
Assessments verbinden, Interpretationen erweitern?: Lassen sich die mathematischen Kompetenzskalen im Nationalen Bildungspanel und im IQB-Ländervergleich 2012 verbinden?
A.-K. van den Ham, E. Timo, A. Nissen, A. Roppelt

Assessments verbinden, Interpretationen erweitern?: Lassen sich die mathematischen Kompetenzskalen im Nationalen Bildungspanel und im IQB-Ländervergleich 2012 verbinden?

Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, (2016)

Das Nationale Bildungspanel weist im Bereich der mathematischen Kompetenzmessungen für die neunte Klassenstufe (NEPS-K9) große Überschneidungen mit dem IQB-Ländervergleich für die Sekundarstufe I (LV) auf. Um die Möglichkeit einer Übertragung der Kompetenzstufen des LV auf die NEPS-K9-Testergebnisse zu überprüfen, wurde eine Linkingstudie durchgeführt, in welcher N = 636 Schülerinnen und Schülern in einem Single-Group-Design sowohl Mathematikaufgaben des LV als auch des NEPS bearbeiteten. Die Skalen beider Mathematiktests wurden mittels Equipercentile Linking verbunden und die Verteilung der Testwerte aus NEPS-K9, LV und dem Linking wurden auf ihre Ähnlichkeit geprüft. Anschließend wurde die Robustheit des Linking über Subgruppen sowie die Klassifikationskorrektheit auf die Kompetenzstufen des LV analysiert. Die Ergebnisse des Skalenlinking zeigen für die Gesamtpopulation vergleichbare Testwert- und Kompetenzstufenverteilungen. Die Kompetenzstufenzuordnungen auf Individualebene unterscheiden sich jedoch signifikant von denen des LV. Das Skalenlinking kann somit für die Gesamtpopulation als stabil eingeschätzt werden, von Schlussfolgerungen auf individuellem Niveau sollte jedoch abgesehen werden.

 

10.1007/s11618-016-0686-2