Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Zeitschriftenartikel / Schulisch erworbene Kompetenzen als Voraussetzung für berufliches Wissen gewerblich-technischer Auszubildender
Schulisch erworbene Kompetenzen als Voraussetzung für berufliches Wissen gewerblich-technischer Auszubildender
Frank, C., Härtig, H., Neumann, K.

Schulisch erworbene Kompetenzen als Voraussetzung für berufliches Wissen gewerblich-technischer Auszubildender

Unterrichtswissenschaft, 45(1), 22-35. DOI: 10.3262/UW1701022

Den Bildungsstandards für den mittleren Schulabschluss zufolge soll der Physikunterricht auch auf eine berufliche Ausbildung vorbereiten. Dabei ist zu erwarten, dass die in der Sekundarstufe I erworbenen Kompetenzen in einem Zusammenhang mit dem Erwerb beruflichen Wissens stehen. Es ist jedoch unklar, ob und in welchem Umfang fachbezogene, schulisch erworbene Kompetenzen neben bekannten, berufsunspezifischen Prädiktoren berufsspezifisches Wissen erklären können. Im vorliegenden Manuskript wird dieser Frage an einer Stichprobe von N = 1459 Auszubildenden gewerblich-technischer Berufe mittels regressionsanalytischer Methoden nachgegangen. Die Ergebnisse legen nahe, dass vor allem schulisch erworbene Kompetenzen im Bereich Fachwissen Physik, berufsspezifisches Vorwissen und allgemeine kognitive Fähigkeiten, sowie sprachliche Fähigkeiten Prädiktoren für berufsspezifisches Wissen sind.