Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Zeitschriftenartikel / Wie wird Energie im Biologieschulbuch dargestellt?: Entwicklung eines Kategoriensystems und exemplarische Anwendung auf eine Schulbuchreihe
Wie wird Energie im Biologieschulbuch dargestellt?: Entwicklung eines Kategoriensystems und exemplarische Anwendung auf eine Schulbuchreihe
Wernecke, U., Schwanewedel, J., Schütte, K., Harms, U.

Wie wird Energie im Biologieschulbuch dargestellt?: Entwicklung eines Kategoriensystems und exemplarische Anwendung auf eine Schulbuchreihe

Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften. 10.1007/s40573-016-0051-2

Energie ist ein abstraktes Konzept, das in den Naturwissenschaften eine zentrale Rolle spielt. Zahlreiche Studien zeigen, dass Lernende große Probleme mit dem Verständnis von Energie haben. Deshalb ist fachlich korrektes und potenziell lernförderlich gestaltetes Unterrichtsmaterial zum Thema Energie besonders wichtig. Um die Darstellung von Energie in Medien für den Biologieunterricht inhaltlich und formal zu beschreiben, wurde unter Rückgriff sowohl auf die Repräsentationsforschung als auch auf die Vorstellungsforschung zum Energiekonzept ein Kategoriensystem entwickelt. Anhand dieses Kategoriensystems wurden exemplarisch die energiebezogenen Texte, Abbildungen und Aufgaben in den stoffwechsel- und ökologiebezogenen Kapiteln einer Schulbuchreihe der Sekundarstufe I und II (drei Schulbücher und ein Arbeitsbuch) untersucht. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass Energieformen und -umwandlungen in den untersuchten Biologieschulbüchern häufig, Energieerhaltung und -entwertung hingegen sehr selten thematisiert werden. Die Abbildungen weisen potenziell lernförderliche Eigenschaften auf. Die Aufgaben könnten durch eine größere Variation in den Anforderungen verbessert werden. Abschließend werden sich aus den Ergebnissen ergebende Forschungsdesiderata aufgezeigt.