You are here: Home / Publications / Books / Zeitschrift für Lernforschung
Zeitschrift für Lernforschung
Ute Harms, Jens Möller (Hrsg.)

Zeitschrift für Lernforschung

Unterrichtswissenschaft 3/2012

Der Hamburger Schulversuch alles»könner ist ein Unterrichts- und Schulentwicklungsprojekt, das in Hamburg in 48 Schulen aller Schularten von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe I durchgeführt wird. Vor dem Hintergrund der Einführung von Bildungsstandards durch die Kultusministerkonferenz der Länder und des damit verbundenen Paradigmenwechsels für das Schulcurriculum verfolgt der Schulversuch alles»könner drei Hauptziele: Auf der Ebene der Unterrichtsentwicklung sollen neu entwickelte Lernarrangements und Aufgabenformate die individuelle fachliche und überfachliche Kompetenzentwicklung jeder Schülerin und jedes Schülers bestmöglich fördern. Die individuelle Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler soll formativ und summativ durch geeignete Rückmeldeformen und -formate unterstützt werden. Auf der Ebene der Schulentwicklung steht die Etablierung einer Kooperationskultur innerhalb und zwischen den Schulen in Form von Schulnetzwerken im Mittelpunkt mit dem Ziel, im Hamburger Schulsystem kompetenzorientierten individualisierten Unterricht zu fördern.

Inhalt:

  • Harms, Ute /Möller, Jens, Forschung im Rahmen eines Schulversuchs: Exemplarisches Arbeiten aus dem Forschungsprogramm komdif
  • Wollenschläger, Mareike/Möller, Jens/Harms, Ute , Ist kompetenzielles Fremdfeedback überlegen, weil es als effektiver wahrgenommen wird?
  • Rach, Stefanie/Ufer, Stefan/Heinze, Aiso, Lernen aus Fehlern im Mathematikunterricht - kognitive und affektive Effekte zweier Interventionsmaßnahmen
  • Helm, Friederike/Pohlmann, Britta/Heckt, Maike/Gienke, Friederike/May, Peter/Möller, Jens, Entwicklung eines Fragebogens zur Einschätzung überfachlicher Schülerkompetenzen
  • Jurkowski, Susanne/Hänze, Martin, Kooperatives Lernen aus dem Blickwinkel sozialer Kompetenzen - Eine Untersuchung des Zusammenhangs sozialer Kompetenzen mit dem Lernerfolg, dem Unterrichtserleben und dem Gruppenarbeitsergebnis in verschiedenen kooperativen Lernumgebungen