Sie sind hier: Startseite / Das IPN / Nachrichten / 10./11.06.2021: BundesUmweltWettbewerb bei der "Woche der Umwelt 2021"

10./11.06.2021: BundesUmweltWettbewerb bei der "Woche der Umwelt 2021"

6. Mai 2021

Der BundesUmweltWettbewerb ist Aussteller auf der Woche der Umwelt 2021.

Interessierte Veranstaltungsgäste können vom 10. bis zum 11. Juni 2021 neben Informationen über den Wettbewerb auch Einblicke in kreative Projekte von jungen engagierten Leuten erhalten, die im Rahmen des BundesUmweltWettbewerbs (BUW) entstanden sind. Erfolgreiche BUW-Preisträgerinnen und -Preisträger geben mit Postern und Videos Einblicke in ihre Projekte: Leonie und Zoë Prillwitz aus Friedberg präsentieren ihre Filtersysteme für Waschmaschinen und Waschbecken, die den Mikroplastikeintrag aus dem eigenen Haushalt in die Umwelt reduzieren. Marc Auberer, Tim Auberer und Roman Hauel aus Biberach an der Riß haben eine App und ein Messnetzwerk entwickelt, die über den Zugriff auf weltweit verbreitete Sensoren eine Datenauswertung von Feinstaub ermöglichen.

Die Woche der Umwelt ist eine Fachmesse für innovative Umweltschutztechnologien und Umweltschutzprojekte. Die Veranstaltung wird vom Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ausgerichtet und findet normalerweise auf dem Gelände des Schlossparks Bellevue in Berlin statt. Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird die Woche der Umwelt in diesem Jahr virtuell stattfinden.

Kontakt:
Dr. Marc Eckhardt, IPN, Olshausenstraße 62, 24098 Kiel
Tel.: 0431 880-1610
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]