Sie sind hier: Startseite / Das IPN / Nachrichten / GDCP-Schwerpunkttagung: Maschinelles Lernen und computerbasierte Textanalysen, 6. bis 7. Mai 2021 - jetzt anmelden!

GDCP-Schwerpunkttagung: Maschinelles Lernen und computerbasierte Textanalysen, 6. bis 7. Mai 2021 - jetzt anmelden!

18. Februar 2021


Maschinelles Lernen und computerbasierte Textanalysen -
Potentiale und Herausforderungen für die Naturwissenschaftsdidaktik
digitale GDCP-Schwerpunkttagung – 6. bis 7. Mai 2021

Maschinelles Lernen (ML) und computerbasierte Sprachverarbeitung (NLP) werden als Grundlage von innovativen Anwendungen wie automatisiertes Scoring oder intelligentes, computerbasiertes Tutoring als wichtige Zukunftsthemen für Lehre und Forschung gesehen. Allerdings sind noch viele Fragen im Zusammenhang mit ML und NLP und naturwissenschaftsdidaktischer Lehre und Forschung ungeklärt. Es gibt beispielsweise keinen Konsens zu den Fragen, wie diese Verfahren zur Theorieerweiterung der Naturwissenschaftsdidaktiken beitragen können (Erkenntnisgewinn), welche Rolle sie in naher Zukunft in universitärer Lehre und Schulunterricht spielen werden (Praxisimplementationen) und wie sie im Verhältnis zu bewährten Methoden und Standards der naturwissenschaftsdidaktischen Forschung stehen (Methodische Innovation).

Die Schwerpunkttagung hat das Ziel, Forschende aus allen naturwissenschaftsdidaktischen Disziplinen zusammenzubringen, um die Potentiale und Grenzen von ML und NLP für die Naturwissenschaftsdidaktiken vor dem Hintergrund der drei Themenkorridore: Erkenntnisgewinn (1), Praxisimplementationen (2) und methodische Innovation (3) zu diskutieren. Als Ausgangspunkt für die Diskussionen dienen eine Poster-Session, in der Projekte vorgestellt und diskutiert werden können, sowie zwei Plenarvorträge (Prof. Dr. Detmar Meurers, Universität Tübingen; Prof. Dr. Bruce Sherin, Northwestern University). Als Produkt für die Schwerpunkttagung wird ein Whitepaper, das die zentralen Diskussionen und Ergebnisse darstellt, avisiert. Dort können auch Projektideen exemplarisch vorgestellt werden, die explizit die Ergebnisse der Tagung bereits umsetzen und als Good-Practice-Arbeiten in die Community wirken.

Zusätzlich zur Schwerpunkttagung wird am 05. Mai ein Workshop von Prof. Dr. Joshua Rosenberg, University of Tennessee, angeboten.

Inhaltlich wird die Tagung von David Buschhüter (Uni Potsdam), Marcus Kubsch (IPN), Tobias Ludwig (PH Karlsruhe), Andreas Nehring (LUH), Knut Neumann (IPN) und Peter Wulff (Uni Potsdam) als Programmkomitee gestaltet. Die Tagung wird von der Deutsche Telekom-Stiftung unterstützt.

Weitere Informationen sowie zum Programm und zur Anmeldung
https://dbuschhue.github.io/website_spt_ml/


Kontakt am IPN:
Dr. Marcus Kubsch
Telefon: 0431 / 880 2145
[Email protection active, please enable JavaScript.]