Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Zeitschriftenartikel / Blick in die Zukunft: Computersimulationen ergänzen die Heranführung von Schülerinnen und Schülern an naturwissenschaftliche Arbeitsweisen
Blick in die Zukunft: Computersimulationen ergänzen die Heranführung von Schülerinnen und Schülern an naturwissenschaftliche Arbeitsweisen
Stamer, I., Beiroth, F., Schwarzer, S., Hartke, B., Lindhorst, T. K., Parchmann, I.

Blick in die Zukunft: Computersimulationen ergänzen die Heranführung von Schülerinnen und Schülern an naturwissenschaftliche Arbeitsweisen

CHEMKON - Chemie konkret, 25(7), 285-292. DOI: 10.1002/ckon.201800001

In der Chemie ist die Synthese von chemischen Verbindungen im Labor ein zentraler Aspekt, wenngleich dieser häufig langwierig und kostspielig ist. Dank immer leistungsfähigerer Computer und immer besserer Software und Algorithmen werden Moleküle längst nicht mehr nur praktischexperimentell untersucht. Es können beispielsweise Eigenschaften, Bewegungen und Reaktionen am Computer simuliert und vorausgesagt werden. Die theoretische Chemie ist somit ein unverzichtbares Teilgebiet der Chemie. In diesem Artikel wird ein Versuch vorgestellt, der die Simulation von Molekülen in der Schule und im Chemiestudium ermöglicht. Als konkretes Beispiel werden Moleküle untersucht, die das Anhaften von E. coliBakterien an menschliche Zellen verhindern können. Diese Forschung zielt darauf ab, Krankheiten wie Nierenbeckenentzündungen ohne Einsatz von Antibiotika erfolgreich zu therapieren.